Donnerstag, 28. Juli 2016

[Chinese Drama] Scarlet Heart



Original: 步步惊心
Country: China
Erscheinungsjahr: 2011
Sender: Hunan TV
Episoden: 35 (ca
. 60 Min.)
Genre: Historik, Romantik, Dramatik, Fantasy, Zeitreise
Setting: Qing Dynasty
(ca. 1695-1730 +/- 5 Jahre)

----------------------------------

Liu Shi Shi as Maertai Ruo Xi / Zhang Xiao
Nicky Wu as Yin Zhen (4th Prince)
Kevin Cheng as Yin Si (8th Prince)
Yuan Hong as Yin Xiang (13th Prince)
Lin Geng Xin as Yin Ti (14th Prince)
Han Dong as Yin Tang (9th Prince)
Ye Zu Xin as Yin'e (10th Prince)
Damian Lau as Kangxi Emperor
Annie Liu as Maertai Ruo Lan
Shi Xiao Qun as Gorolo Ming Hui
Liu Yu Xin as Gorolo Ming Yu
Guo Zhen Ni as Lu Wu


Buch: Bu Bu Jing Xin (Scarlet Heart) – Tong Hua
Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein



Zhang Xiao ist eine 25 jährige Frau, die im heutigen China lebt, durch einen Unfall jedoch in die Qing Dynastie zurückversetzt wird. Dort ist sie im Körper von Maertai Ruo Xi “gefangen”, die die Schwester der Ehefrau des 8. Prinzen ist. Sie findet heraus, wie schwer das Leben damals war und das ein Mann die Macht hatte Menschen zu vermählen bzw. über die Beziehungen zwischen zwei Menschen zu entscheiden: Der Herrscher Chinas. Sie wird in den Kampf der Prinzen um den Thron verstrickt, während nicht nur einer der 14 Prinzen ein Auge auf sie geworfen hat. Ob sie die Qing Dynasty überleben wird oder einen Weg finden wird zurück in ihre rechtmäßige Zeit zu kommen?


Scarlet Heart gehört zu Chinas bekanntesten Dramen und wohl auch zu den beliebtesten, nicht nur national sondern auch international, denn im Internet gibt es viele „Lobeshymnen“ an das Drama. Ich kann bis zu einem gewissen Teil auch verstehen warum das so ist, auch wenn ich zugeben muss, dass Scarlet Hearts das erste Chinesische historische Drama ist, dass ich beendet habe auch wenn ich bestimmt schon 2 oder 3 angefangen habe, aber wegen zu viel Overacting aufgeben musste. Allein der Tatsache wegen, dass ich es beendet habe und das bei einer Episodenanzahl von 35 Folgen, spricht für Scarlet Heart, aber es gibt noch viele weitere Grunde, warum Scarlet Heart so besonders ist.



Das was Scarlet Heart auszeichnet ist der fantastische weibliche Hauptcharakter Ruo Xi, der von der schönen und talentierten Schauspielerin Liu Shi Shi verkörpert wird. In vielen Dramen spielen Frauen eigentlich immer die zweite Geige, wenn wir mal ganz ehrlich sind, aber das ist hier überhaupt nicht der Fall, denn meiner Meinung nach fällt und steht das Drama mit ihrem Charakter, der nicht nur intelligent, aufrichtig, selbstlos und mutig ist, sondern auch eine Frau ist, die aus vollem Herzen liebt und bereit ist viel für die Menschen, die ihr am Herzen liegen zu tun. Absolut einzigartig ist ihre Beziehung zu den vielen Prinzen im Drama, wobei 5 Prinzen im Vordergrund standen. Freundschaft zwischen Frauen und Männern, bekommen wir kaum zu sehen und wenn doch, dann wird meistens eine zukünftige Liebesbeziehung angedeutet, hier ist das anders, denn wir bekommen wahre Freundschaften zu sehen.

Natürlich hat sich nicht nur einer der Prinzen in die hübsche Ruo Xi verguckt, die aus dem Nichts kam und die ganze Gegend unsicher gemacht hat, aber uns wird hier kein Kampf der Prinzen um eine Frau vorgespielt und dafür war ich wirklich dankbar. In dem einen fand sie einen guten Trinkgefährten, der andere verstand sie besser als sie sich selbst, mit dem anderen konnte sie sie selbst sein und herumspaßen, von dem anderen wird sie beschützt und in dem anderen findet sie ihren Liebesgefährten. Welcher Prinz welche Rolle einnimmt, wird natürlich nicht verraten ;) Ich empfand die Charaktere wirklich als sehr gut geschrieben, weder absolut gut noch mega böse. Einfach menschlich und von den Schauspielern fantastisch verkörpert, auch wenn es am Anfang etwas gedauert hat, bis ich mich an die ganzen Glatzköpfe gewöhnt habe^^


Außerdem empfand ich die Geschichte, die Scarlet Heart erzählt, als alles andere als vorhersehbar. Ganz im Gegenteil. Ich wurde mega oft überrascht und es ist schwer zu erahnen, was als nächstes passieren wird, weil es so viele Wendungen gab. So haben sich auch die Beziehungen zwischen den Charaktere im Laufe der Zeit ziemlich verändert. Ich muss zwar zugeben, dass es schon die ein oder andere Folge gab, die ich als etwas langatmig empfunden habe, aber das hat sich in Grenzen gehalten. Die fantastischen Schauspieler und vor allem die interessanten Charaktere haben mir geholfen darüber hinwegzusehen, genauso wie das tolle Setting. Die Drehorte versetzen einen direkt in das 17. Jahrhundert in China, aber auch die Kostüme sehen so authentisch aus... die Frauen in Scarlet Heart waren wirklich eine Augenweide!


Außerdem finde ich es immer toll, wenn ein Drama einem etwas beibringt und weil ich davor keine Ahnung hatte, wie es im damaligen China zuging, habe ich viel mitnehmen können. Auch wenn Scarlet Heart einige fiktive Charaktere enthält und Szenen zeigt, die keinesfalls in der Geschichte passiert sind, beinhaltet das Drama einige Elemente, die aus Geschichtsbüchern stammen, so auch die 14 Prinzen oder Kangxi, den Herrscher Chinas während der Qing Dynastie. Auch ohne das Drama gesehen zu haben, kann man so im Grunde herausfinden, wer dessen Nachfolger wird, aber falls ihr sowieso plant Scarlet Heart zu sehen, dann solltet ihr es der Spannung halber lassen. Nachdem ich das Drama beendet habe, habe ich aber einige Sachen nachgelesen und kann es euch auch nur empfehlen um Realität von Fiktion besser zu unterscheiden.


Ich habe euch bereits gesagt, dass ich nicht verraten will, welcher Prinz nun die Rolle von Ruo Xi's Geliebten annehmen wird, weil das Drama so viel spannender ist. Aber ich wollte unbedingt erwähnen, dass die Chemie zwischen ihr und dem Prinzen der es am Ende wird, wirklich fantastisch ist – auch wenn man darüber streiten kann, ob man den Prinzen so sympathisch findet. ^^ Schaut es nicht nach, aber die beiden Hauptdarsteller haben letzten Endes sogar geheiratet und das sagt doch einiges ;)

Neben einigen langatmigen Stellen, gibt es noch eine Sache, die ich etwas kritisch gesehen habe und zwar die Tatsache, dass Scarlet Heart als Zeitreisedrama vermarktet wird, es aber meiner Meinung nach im Laufe der Zeit total untergeht. Als Frau des 21. Jahrhunderts hat sich Ruo Xi viel zu schnell an das 17. Jahrhundert gewöhnt und relativ schnell den Versuch aufgegeben, in die Gegenwart zurückzukommen. Na gut, wenn viele – trotz Glatze - gut aussehende Prinzen in mein Leben kommen würden, würde ich auch nochmal darüber nachdenken, ob ich nicht einfach bleiben sollte, aber trotzdem. Ich wünschte sie wäre etwas verwirrter gewesen und hätte sich nicht so schnell an die neue Zeit angepasst... Dass das Meckern auf hohem Niveau ist, weiss ich auch^^ Als historisches Drama ist Scarlet Heart ja auch toll, aber man sollte es eben nicht als Zeitreisedrama sehen.

Trotz einiger Mängel, kann ich durchaus verstehen warum Scarlet Heart so populär geworden ist, auch wenn ich sagen muss, dass ihr euch Scarlet Heart 2 wirklich sparen solltet – ich habe mal reingeschaut und es scheint schnell geschrieben worden zu sein, um auf den Erfolg von Scarlet Heart aufzuspringen, weshalb es voller Klischees ist. Sicher habt ihr bereits gehört, dass IU und Lee Jun Ki bald in den Hauptrollen des Koreanischen Remakes zu sehen sein werden. Außerdem haben sie sich ein paar hübsche Typen für die Prinzenrollen geschnappt, deshalb ist jetzt im Grunde der beste Zeitpunkt um das Original noch zu sehen. Ende August läuft nämlich Scarlet Heart: Goryeo an!




Spannung: 4
Humor: 3
Romantik: 4
Küsse: 3
Musik: 3
Charaktere: 4
Schauspieler: 5
Schluss: 4

9 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)


Samstag, 23. Juli 2016

[Korean Mini-Drama] Page Turner



Original: 페이지 터너

Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2016
Sender: KBS2
Episoden: 3 (ca. 60 Min.)
Genre: Dramatik, Freundschaft, Musik
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Kim So Hyun as Yoon Yoo Seul
Ji Soo as Jang Cha Shik
Shin Jae Ha as Suh Jin Mok

Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein

Page Turner handelt von Jugendlichen, die durch ein Ereignis gezwungen sind ihr Leben zu verändern, wobei Musik eine zentrale Rolle einnimmt.


Page Turner ist ein Kurzdrama, mit 3 Folgen, in dem drei talentierte Nachwuchsschauspieler als Hauptdarsteller zu sehen sind. Ich hatte alle drei mal in anderen Dramen gesehen, allen voran natürlich Kim So Hyun, die bereits seit Kindertagen schauspielert oder Ji Soo, der spätestens seit Angry Mom nicht nur alle „Mutterherzen“ erobert hat. Da ich aber auch auch Shin Jae Ha's Performance gespannt war, musste ich bei dieser geringen Folgenanzahl natürlich mal reinschauen.


Auch wenn Page Turner noch so kurz ist, so beweist das Drama, dass man auch in 3 Folgen eine tolle Geschichte erzählen kann. Dabei gehört es zu den Dramen, die dem Zuschauer eine Nachricht verkünden wollen. Es geht darum wie wichtig es ist unseren Träumen zu folgen, egal wie blöd oder unrealistisch diese manchmal scheinen, aber auch wie wichtig es ist das zu tun, was wir tun möchten – für uns, und nicht für jemand anderen. Wie wichtig es ist in uns selbst zu glauben, auch wenn es sonst niemand tut.


Das Drama handelt von drei Teenagern, die durch verschiedene Ereignisse zur Musik gekommen sind, während jeder von ihnen einen anderen Blickwinkel auf das Piano-Spielen hat. Frei von Romantik erzählt es die Geschichte von jungen Menschen, die dazu gezwungen sind Entscheidungen zu treffen, die ihr ganzes Leben beeinflussen werden. Und als ob es in dem Alter nicht schwer genug wäre herauszufinden wer man eigentlich ist und was man möchte, kommt noch der Druck von der Außenwelt hinzu. Dadurch, dass es so kurz ist, bleiben große Dramen aus, auch wenn Page Turner alles andere als dramenfrei ist. Es hat seine humorvollen Momente, ohne oberflächlich zu wirken, ist emotional, ohne auf der Meloschiene zu fahren, aber auch gleichzeitig relativ ernst, ohne langweilig zu werden. 


Ich mochte sowohl die Schauspieler, als auch die Charaktere und die Art wie sich die Geschichte entwickelt hat, ohne alle Klischees mit in den Einkaufswagen zu werfen. Page Turner hatte definitiv das Potential perfekt zu sein, hätten die Drehbuchautoren das Ende nicht so vergeigt. Es ist nicht schlecht... aber 10 Minuten mehr hätten Wunder bewirkt und den Zuschauer zufriedener zurückgelassen. Daher leider auch die Bewertung,... schließlich ist das was im Gedächtnis bleibt meistens der Schluss. 


Trotzdem liebe ich inspirierende Dramen und weil ich Page Turner als solch eines sehe, möchte ich euch empfehlen mal das „Buch aufzuschlagen“ und mal reinzuschauen. Wenn man es nämlich von der Musik bzw. dem Piano getrennt betrachtet, so kann sicherlich jeder sich zu einem bestimmten Teil mit den Charaktere identifizieren.









Spannung: 3
Humor: 3
Romantik: 2
Küsse: /
Musik: 4
Charaktere: 4
Schauspieler: 4
Schluss: 3

8 von 10 Punkten!
Bewerte doch auch das Drama, falls du es schon gesehen hast ;)

Sonntag, 17. Juli 2016

[Korean Drama] Was momentan so abgeht ^^


Hallo ihr Lieben,

entschuldigt, dass es hier in letzter Zeit so still wurde. Aus Zeitmangel konnte ich nicht mal ein Drama schauen und da war die Zeit für den Blog erst gar nicht vorhanden. Jetzt stapeln sich die Kritiken, so dass ich euch mindestens 2 Kritiken/Woche für die nächsten Wochen versprechen kann ;)

Um mich wieder auf den aktuellen Stand zu bringen und euch generell darüber zu informieren was momentan so abgeht, habe ich diesen Post verfasst, der alle aktuellen koreanischen Dramen zusammenfasst, die weniger als 50 Folgen haben. Meinen Kommentar dazu folgt zum Schluss.

  
Doctors

Seit dem 20. Juni – 23. August
Montags und Dienstags auf SBS
Genre: Medizin, Romantik

Main Cast:

Kim Rae Won as Hong Ji Hong
Park Shin Hye as Yoo Hye Jung
Yoon Kyun Sang as Jung Yoon Do
Lee Sung Kyung as Jin Seo Woo

Inhalt: Yoo Hye Jung (Park Shin Hye), die eine kratzbürstige und unberechenbaren Persönlichkeit ist, war ein harter Tyrann in der Schule. Ihrer Kindheit hat sie viele „Narben“ zu verdanken und vertraut deshalb nur wenigen Menschen. Allerdings verändert sie sich als sie auf ihren Mentor Hong Ji Hong (Kim Rae Won) trifft. Dieser spielt die entscheidende Rolle in ihrer Entwicklung vom hilflosen Gangster zu einem mitfühlenden Arzt.



Seit dem 22. Juni – 11. August
Mittwochs und Donnerstags auf SBS
Genre: Thriller

Main Cast:

Kim Ah Joong as Jung Hye In
Ji Hyun Woo as Cha Seung In
Uhm Tae Woong as Shin Dong Wook
Park Hae Joon as Song Jung Ho

Inhalt: Das Drama erzählt die Geschichte einer Schauspielerin, deren Sohn gekidnapped wird. Um ihn zu retten muss sie einige Aufgaben im Rahmen einer Live-Show erledigen.




Seit dem 20. Juni – 09. August
Montags und Dienstags auf KBS2
Genre: Medizin, Melodrama, Mystery

Main Cast:

Jang Hyuk as Lee Young Oh
Park So Dam as Kye Jin Sung
Yoon Hyun Min as Hyun Suk Joo
Park Se Young as Kim Min Jae 

Inhalt: Das Drama basiert leicht auf dem Buch Frankenstein von Mary Shelley und handelt von einem psychopathischen aber genialen Neurochirurgen. 




Seit dem 06. Juli – 08. September
Mittwochs und Donnerstags auf KBS2
Genre: Romantik, Comedy

Main Cast: 

Kim Woo Bin as Shin Joon Young
Bae Suzy as Noh Eul
Im Joo Hwan as Choi Ji Tae
Im Joo Eun as Yoon Jung Eun 

Inhalt: Shin Joon Young (
Kim Woo Bin) und Noh Eul (Bae Suzy) waren mal ein Paar, wurden aber während ihrer Kindheit getrennt. Als sich die beiden wiedertreffen ist Shin Joon Young ein Top-Schauspieler/Sänger, während Noh Eul Dokumentationen produziert. 



Seit dem 11. Juli – 30. August
Montags und Mittwochs auf tvN
Genre: Fantasy, Romantik, Comedy

Main Cast:

TaecYeon as Park Bong Pal
Kim So Hyun as Kim Hyun Ji
Kwon Yool as Joo Hye Sung
Kim Sang Ho as Myung Chul (monk)

Inhalt: Kim Hyun Ji (Kim So Hyun) war 19 Jahre, als sie bei einem Unfall ums Leben kam. Als sie auf den Exorzisten Park Bong Pal (Taecyeon) trifft, ist sie bereits einige Jahre auf der Erde unterwegs. Gemeinsam hören sie sich die Geschichten von anderen Geistern an und versuchen sie von ihrem Leiden zu erlösen.




Seit dem 08. Juli – 27. August
Freitags und Samstags auf tvN
Genre: Gesetz, Dramatik

Main Cast:

Jun Do Yun as Kim Hye Kyung
Yoo Ji Tae as Lee Tae Joon
Yoon Kye Sang as Seo Joong Won 

Inhalt: Die koreanische Adaption der amerikanischen Serie „The Good Wife“.
Das Drama handelt von einer Frau, Kim Hye Kyung (Jun Do Yun), die die Verantwortung für ihre Familie übernimmt, nachdem ihr Mann Lee Tae Joon (Yoo Ji Tae) nach einem öffentlichen Skandal ins Gefängnis kommt. So muss sie auch in ihren alten Job als Rechtsanwältin zurückkehren, um ihre Familie zu unterstützen.





Seit dem 02. Juli – 20. August
Samstags auf tvN
Genre: Variety

Main Cast:


Inhalt: Diese Show erzählt, was zwischen den Akteuren eines TV-Dramas, in dem "wirklichen Leben" geschieht, nachdem sie den täglichen Dreharbeiten zu beenden.



Seit dem 17. Juni – 06. August
Freitags und Samstag auf OCN
Genre: Kriminalität, Comedy

Main Cast:

Ma Dong Suk as Baek Sung Il
Seo In Gook as Yang Jung Do
Choi Soo Young as Chun Sung Hee 

Inhalt:
Es wird eine spezielle Einheit aus Polizisten und Kriminellen gebildet um "böse Typen" zu fassen. Doch dieses Mal sind die Kriminellen Betrüger/Con Artists, die ihre Fähigkeiten (Betrug + Täuschung^^) nutzen werden um Steuerhinterzieher zu fangen. Das ist wohl auch der Comedy Part an dem Drama, denn man nutzt kriminelle Taktiken um Kriminelle bzw reiche Leute, die sich weigern Steuern zu zahlen, hinter Gitter zu bringen. 



(Webdrama)
Seit dem 02. Juli - 31. Juli
Samstags und Sonntags auf Sohu TV
Genre: Romantik, Comedy

Main Cast:

Kwon Yoo Ri as Go Ho
Inhalt: Das Drama erzählt die Geschichte einer 29 jährigen Angestellten in einer Werbeagentur, die versucht Arbeit und Liebesleben unter einen Hut zu bringen.

Meine Meinung zu den aktuellen Dramen:

Da meine Zeit momentan noch beschränkt ist, bzw. es auch nicht so aussieht, als könnte ich jemals wieder so viel wie in Finnland schauen. Muss ich mehr selektieren und noch wählerischer sein. 

Dramen die ich mir anschauen würde, hätte ich mehr Zeit wären wohl Doctors, Beautiful Mind und 38 Task Force

Die Dramen, die ich auf jeden Fall antesten werde sind Wanted (auch wenn ich leider gehört habe, dass es bei weitem nicht an God's Gift rankommen soll), After The Show Ends (einfach weil ich die Thematik interessant finde und man bei so einem kurzen Drama nicht viel falsch machen kann), The Good Wife (auch wenn, oder vielleicht gerade weil ich das amerikanische Original nicht kenne) und natürlich Uncontrollably Fond (weil ich Kim Woo Bin nicht widerstehen kann^^). Die Wahrscheinlichkeit, dass ich einige dieser Dramen abbrechen werde, ist aber auch nicht so klein.
Ich halte euch auf dem Laufenden ;D

PS: Wer wissen will, welche Dramen bald beginnen, der kann mir auf Facebook (It's Drama Time) folgen, dort werde ich bald darüber berichten ^^

Freitag, 15. Juli 2016

[Korean Drama] Descendants of the Sun



Original: 태양의 후예
Synonym: Descended from the Sun

Country: Korea
Erscheinungsjahr: 2016
Sender: KBS2
Episoden: 16 (ca. 60 Min.)
Genre: Romantik, Dramatik, Militär, Action, Medizin
Setting: Gegenwart

----------------------------------

Song Joong Ki as Captain Yoo Shi Jin of the Alpha Team
Song Hye Kyo as Professor Kang Mo Yun
Jin Goo as Chief Master Sergeant Seo Dae Young
Kim Ji Won as Lieutenant Yoon Myung Joo (Orthopedic Surgeon)
Kang Shin Il as Lieutenant General Yoon (Myung Joo's father) 



Manga/Anime/Andere Versionen/Fortsetzung: Nein


Gang Mo Yeon ist eine sehr talentierte Chirurgin und Yu Shi Jin Soldat bzw. Kapitän einer Spezialeinheit. Als die beiden sich zum ersten Mal begegnen, bemerken sie sofort eine Anziehung, nur um beim ersten Date herauszufinden, dass ihre Idealle und Ziele total unterschiedlich sind. Schließlich versucht sie Leben zu retten, während er manchmal Leute umbringen muss.

Kurze Zeit später wird Shi Jun nach Uruk – ein fiktives Land – versetzt, wo er 8 Monate bleiben soll. Ihre Wege scheinen auf ewig getrennt zu sein, bis Mo Yeon und ihr Team genau an den gleichen Ort versetzt werden und sich ihre Blicke erneut kreuzen.



„Wenn ich an Descendants of the Sun denke, dann ist das erste was mir in den Sinn kommt ist „cheese“ (Käse→Kitsch/cheesy→kitschig). Diese Show ist extra cheesy und ehrlich gesagt liebe ich Käse! Aber leider bin ich auch etwas laktoseintolerant, das heißt dass ich es nach einer bestimmten Menge an Käse nicht nur bereue so viel gegessen zu haben, sondern auch mit Bauchschmerzen ende. Und genauso habe ich mich gefühlt, nachdem ich die letzte Folge von DotS gesehen habe – Das ist jetzt das Stichwort für die tausenden wütenden Fans“ - das sind die Anfangsworte einer Kritik von
manicmuse auf MDL.com, die mir so gut gefallen haben, dass ich auch meine Kritik damit beginnen wollte. 



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...